Quantcast

Munich Regional Conference

European Students For Liberty is launching the first ever European Regional Conferences. The great success of last year’s European Conference, which was attended by 220 students from 25 different countries, has shown that there is a strong demand for pro-liberty conferences offering an opportunity for discussion with world-renowned speakers and leaders in the liberty movement. This year European Students For Liberty is bringing these opportunities even closer to students.

For all students in German-speaking areas, the first ESFL Regional Conference in Germany will be held at the Holiday Inn Center, Hochstrasse 3, Munich on Saturday November 17, 2012. In addition to lectures and discussions with the speakers and presenters, there will also be specific workshops aimed to help students improve their leadership skills and become more effective activists. And, most important of all, attendees will have the opportunity throughout the day and at the evening social to build friendships and inspire each other to work together for liberty.

In addition to learning about many different academic topics and best practices for student activism, the conference also provides countless opportunities for networking with pro-liberty students and advocates from around Europe. The 15 Euro fee includes all meals for the day, a social in the evening, and access to loads of free books and resources to take back to your university!

With the kind support of European Center for Austrian Economics Foundation (ECAEF).

Don’t miss this incredible opportunity,register today!

We would like to thank our gracious partners and sponsors at Liberales Institut for helping make the Munich Regional Conference possible.

Below is a German description of the conference.

“European Students For Liberty Regional Conference, München 17. November 2012

2012 werden die European Students For Liberty erstmalig vier Regionale Konferenzen organisieren. Die Europäische Konferenz, die im November in Leuven stattfand, war ein großer Erfolg.  Sie wurde von 220 Studenten aus 25 europäischen Ländern besucht und zeugt von einer großen Nachfrage, hochkarätige Redner zu hören bzw. zu treffen und mit diesen über aktuelle Geschehnisse und die Ideen der Freiheit zu diskutieren. Durch die Regional Conferences, bringen die European Students For Liberty diese Möglichkeiten auch in deine Nähe!

Die ESFL Konferenz in München am Samstag 17. November 2012 wird auf Deutsch sein und richtet sich damit insbesondere an alle Studenten in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Liechtenstein.

Neben Vorträgen und Diskussionen, werden die Teilnehmer auch Workshops besuchen können, die darauf abzielen notwendige soft skills zu erlernen,  um effektivere Leader und Aktivisten für die Freiheit zu werden.

Darüber hinaus, werden die Teilnehmer die Möglichkeit haben,  im Verlaufe des Tages und am Abend bei der European Students For Liberty Party, Freundschaften zu knüpfen und Netzwerke zu bilden.

Als Redner haben Ihre Anwesenheit schon bestätigt: Prinz Michael von Liechtenstein, Professor Dr. Thorsten Polleit (Chief Economist, Degussa Goldhandel GmbH), Theobald Müller (Unternehmensgruppe Theo Müller), Jonathan Logan (Vice-President Cryptohippie Inc.) und Robert Nef, lic. iur., Präsident des Stiftungsrates des Liberalen Instituts Zürich und der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur.

Die 15 Euro Anmeldegebühr enthält alle Mahlzeiten des Tages, die Abendveranstaltung und viele Bücher und andere Materialien, die die Teilnehmer gerne mit nach Hause nehmen können und gegebenen falls an Ihrer Universität verteilen können.

Anmeldung unter: http://www.eventbrite.com/event/3496061815

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung:

European Center of Austrian Economics, Vaduz, Liechtenstein www.ecaef.li

 

Konferenzprogramm

9:00 – 10:00 Uhr Registrierung und Frühstuck
10:00 – 10:05 Uhr Begrüßung durch den Präsidenten der „Libertäre Studenten TU München“
10:05 – 10:15 Uhr Vorstellung von European Students For Liberty Michael Landl, ESFL Direktor für Deutschland
10:15 – 10:45 Uhr Unternehmertum als Ausweg aus der Krise? Prinz Michael von Liechtenstein, ECAEF Vaduz
10:45 – 11:45 Uhr Panel-Vortrag (Unternehmertum – Was braucht man, um ein erfolgreicher Unternehmer zu sein), Theo Müller, MüllermilchS.D. Prinz Michael von Liechtenstein, ECAEF Vaduz;Dr. Hendrik Heinze,  Geschäftsführer Allegra Capital

Moderator: Prof. Dr. Michael Wohlgemuth, Open Europe

11:45 – 12:00 Uhr Gruppenphoto
12:00 – 13:30 Uhr Mittagessen
13:30 – 14:30 Uhr 

 

 

14:30 – 15:15 Uhr

Parallel sessionsFührung von studentischen Organisationen, Ralph Bärligea (Gesprächskreis der Friedrich August von Hayek-Gesellschaft e. V. an der Universität Passau)ESFL’s Theorie der sozialen Veränderung, Michael Landl, European Students For Liberty

Privatsphäre als digitales Eigentum und ihre Bedeutung für die Freiheit

Jonathan Logan, Cryptohippie Inc

15:15 – 15:45 Uhr Kaffeepause
15:45 – 16:30 Uhr16:30 – 17:00 Uhr Lässt sich Freiheit planen?Robert Nef, lic. iur., Präsident des Stiftungsrates des Liberalen Instituts Zürich und der Stiftung für Abendländische Ethik und KulturCommon law vs. Civil lawTrevor Burrus (Cato Institute)
17:00 – 17:15 Uhr Kaffeepause
17:15 – 18:00 Uhr

Demokratie, Papiergeld, Katastrophenhause

Prof. Dr. Thorsten Polleit, Degussa Goldhandel GmbH

Welcome to our new website. For feedback and bug reporting, click here.